Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

Crossing Europe 2017: Local Artists – Music Videos

16 Musikvideos waren in der Auswahl für den Local Artists – Music Video Award. Bunt gemischt von den musikalischen Genres und den Machart wurden diese am Donnerstag im Ursulinensaal gezeigt. 

Musikvideos von teilweise bekannten und berühmten Bands wie Bilderbuch und Leyya teilen sich eine Bühne mit Videos von Musiker*innen, die sich noch kein so großen Namen erspielt haben. Die Machart der Videos ist so unterschiedlich wie auch die Genres der verwendeten Musik. Es reicht von einfachen Illustrationen bis hin zu aufwendigen Projektionen direkt am Drehort.
Der Besuch dieser Programmschiene ist sehr zu empfehlen, schon alleine die Videos einmal auf großer Leinwand und mit guten Sound zu sehen ist großartig. Die Videos werden viel intensiver wahrgenommen und auch bei schon bekannte Videos wie „Bungalow- Bilderbuch“  bekommt entdeckt man neues.

Meine ganz persönlichen Favouriten – ganz subjektiv betrachten waren:
„Petrichor“ – Motsa von Martina Trepczyk und Nicola von Leffern, ein Video, das die Schönheit der Berge wieder spiegelt. Schön ist auch der Kontrast zwischen den beiden Elementen Feuer und Wasser, welche im Video gegenübergestellt werden. Sängerin Sophie Lindiger von Leyya ist die perfekte stimmliche Ergänzung zu dem doch sehr düsteren Lied.

Die Arbeit der beiden Regisseurinnen finde ich generell sehr spannend – auch bei „Butter“ von Leyya hat Martina Trepczyk augezeichnete Arbeit geleistet. In Kroatien im Frühling wurden hier sommerliche Bilder aufgenommen und zu einem wunderschönen Musikvideo verarbeitet. „Bungalow“ von Bilderbuch und „Quiet“ von Mavi Phoenix brauchen wohl keine weitere Erwähnung mehr.

Aufwendig erarbeitet wurde das Musikvideo von Avec , „Waiting for“ von den FH Hagenberg Student*innen Andreas Bacher, Manuel Bader und Bettina Reisigl. Mit Projektionen vor Ort im Wald wurden an Bäumen, Grashalme und Hirschgeweihe fabelhafte Wesen projektiert. Leider passte die mystische Gestaltung nicht in die CI der Künstlerin und das doch sehr zeitaufwendige Produktion wird nicht als offizielles Avec-Video erscheinen.

Gewinner und auch Favorit von mir ist das Musikvideo von Alpine Dweller – „Naked Thoughts“produziert von den Kunst-Universtätsstudenten Josef Fink und David Haunschmidt. Dorothea Prem spielt ein fabelhaftes Wesen, welches in den Wäldern herumstreift. Geschickt wird mit Rückwärtseffekten gearbeitet und so entsteht ein spannendes Video von einer ebenfalls sehr interessanten Band.

Local Artists – Music Videos

Petrichor – Mosta (Martina Trepczyk, Nicola von Leffern)

IO – Giant Attic (Nikolaus Jantsch)

Nacked Thoughts – Alpine Dweller (Josef Fink, David Haunschmidt)

The Beauty of Simplicity  (Michael Mayr)

Butter – Layya (Martina Trepczyk)

Physical Education (Melanie Ludwig)

All the things – Funktstörung (Marlene Reischl, Katharina Pichler)

My Mind – Jahna (Herwig Kerschner)

Bungalow -Bilderbuch (Elizaveta Porodina, Antonin B. Pevny)

The green frog – Parov Stelar (Alexej Sigalov)

Moving Mountains Ft. Abu Gabi, Katharsis the unused Word (Kensee)

Pistoin – da Staumtisch (Patrick Schmid, Felix Sebastian Huber)

Quiet – Mavi Phoenix (Antonin B. Pevny)

Waiting for – AVEC (Andreas Bacher)

Schene neie wöd  (Kensee)

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl